Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

13. Dezember, 18:00 - 22:00

| 8€ - 10€

reiheM – Reunion after Cage

Für modifiziertes Schachbrett und Live-Elektronik, ein Projekt von Peter Behrendsen und hans w. koch ist eine Komposition von John Cage für präpariertes Schachbrett und Live-Elektronik-Musiker. Sie wurde erstmals 1968 in Toronto aufgeführt mit Marcel Duchamp, John Cage und Teeny Duchamp als Schachspieler sowie mit den Musikern David Behrman, Gordon Mumma, David Tudor (die damaligen Musiker der „Merce Cunningham Dance Company“) und Lowell Cross. Die Aufführung dauerte damals ca. 4 Stunden. Da Cage ein eher mäßiger Schachspieler war, verlor er fast immer gegen den „professionellen“ Duchamp.

Lowell Cross konstruierte auch das Schachbrett. Dieses hatte 16 Signal-Eingänge und 8 Ausgänge, die zu einer 8-kanaligen PA-Anlage geleitet wurden. In jedes der 64 Schachfelder waren Photowiderstände eingebaut; abhängig von der Position der Schachfiguren wurden je nach Lichteinfall und -stärke die einzelnen Musiksignale verstärkt bzw. abgeschwächt und auf die PA geleitet. Auf diese Weise konnten Lautstärke und Verteilung der Klänge im Raum nicht von etwaigen musikalischen und geschmacklichen Vorlieben der Musiker bestimmt werden. Cage spricht von “purposeful purposelessness or a purposeless play”.

Schachspiel: Endre Tot, Holger Lieff, N.N.
Musik: Peter Behrendsen, Tobias Grewenig, hans w. koch und Dirk Specht

Details

Datum:
13. Dezember
Zeit:
18:00 - 22:00
Eintritt:
8€ - 10€
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://www.reihe-m.de

Veranstaltungsort

Kölnischer Kunstverein
Hahnenstraße 6
Köln, 50667
+ Google Karte

Veranstalter

reiheM
Website:
www.reihe-M.de